Richtig essen bei Rheuma

Die Lebensmittel-Ampel hilft Rheumatikern

(akz-o) Rund 1,5 Millionen Menschen in Deutschland leiden unter entzündlichem Rheuma, informiert das Deutsche Kompetenzzentrum Gesundheitsförderung und Diätetik beim internationalen Rheumakongress in Berlin. Hier hat der Gesundheitspublizist und ernährungsmedizinische Wissenschaftler Sven-David Müller die „Rheuma-Ampel“ (Trias Verlag) vorgestellt.

Rheumatiker sollten möglichst täglich
Fisch statt Fleisch essen. Foto:
pixabay.com/Sven-David Müller/akz-o

Aktuelle wissenschaftliche Studien aus den USA beweisen, dass es eine Rheuma-Diät gibt. Die Arachidonsäure fördert die Entzündungen. Daher müssen Rheumatiker sie meiden. Für sein Buch „Rheuma-Ampel“ hat Sven-David Müller (www.svendavidmueller.de) auf Basis des Bundeslebensmittelschlüssels den Arachidonsäuregehalt von praktisch allen Lebensmitteln analysiert. Der handliche Ratgeber gibt aber nicht nur einen Überblick über den Arachidonsäuregehalt, sondern auch viele wichtige Informationen und die besten Tipps, die Rheumatikern das Leben entscheidend erleichtern können.

 

Öle aus Fischen

Entzündungshemmend sind Öle aus Fischen, denn sie enthalten die wichtigen Omega-3-Fettsäuren. Rheumatiker sollten möglichst täglich Fisch statt Fleisch essen. Und mageren Käse statt Wurst. Eine solche Ernährungsweise reduziere die Schmerzen bei entzündlichem Rheuma, erläutert Sven-David Müller beim Kongress in Berlin. Optimal sind Fische wie Makrele, Hering, Thunfisch und Wildlachs, aber auch Zubereitungen wie Matjes. Dabei ist geräucherter Fisch genauso gut geeignet wie gekochter oder in hochwertigem Rapsöl angebratener Fisch. Die Meerestiere sind auch relativ reich an Zink und dieser lebenswichtige Mineralstoff hemmt Entzündungen. Viele Rheumatologen verordnen ihren Patienten Omega-3-Fettsäure-Kapseln und Zink-Histidin-Präparate.

Pflanzenorientierte Ernährung

Rheumatiker profitieren von einer pflanzenorientierten Ernährungsweise mit reichlich Frischobst, Gemüse, Hülsenfrüchten, frischen Kräutern sowie täglich einer Handvoll Samen und Nüssen wie beispielsweise Walnüssen.

Sven-David Müller hat für das Buch „Rheuma Ampel“ wissenschaftliche Studien durchforstet. Als Autor kann er auf mehr als 200 Buchtitel in 14 Sprachen verweisen. Viele seiner Titel widmen sich der Rheuma-Thematik und „Das große Rheuma Kochbuch“ (Humboldt Verlag) gehört zu den wichtigsten Buchempfehlungen von Rheumaexperten.

Quelle: 
AkZ Presse,
17.09.2019

Forum "Gesundes Leipzig"

Galeria Vital® Gesundheits- und Marketingredaktion

[]